25 – Kampf in der Wüste

25 – Kampf in der Wüste

Der vorletzte Tag des Chorbash beginnt.

Die Helden versuchen, Informationen von Scheich Beremal ben Said zu bekommen, aber er ist nicht verfügbar. Auch beim Stammeszehlt vor dem Chorbash sehen sie nur, dass der Scheich nach einer Unterredung mit dem Sultan Ferzef ben Hafir schnellen Schrittes zu seinem Stamm zurückeilt. Später erfahren sie, dass er bereits abgereist ist. ohne das offizielle Ende des Chorbash abzuwarten.

Dafür erhalten sie einen Brief der von Djermila Sheika-al-Wahid kommen soll: Sie möchte sich mit den Helden vor der Stadt in der Wüste treffen. Auch wenn sie bereits einen Hinterhalt vermuten, machen sie sich (natürlich entsprechend ausgerüstet) auf den Weg.

Und tatsächlich: Zwischen Felsen auf halbem Weg zur Sippe von Djermila stellt sich ihnen der Magier von Scheich Beremal in den Weg: Zusammen mit einigen Stammeskriegern fordert er die Herausgabe des gestohlenen Geldes. Dieses geben ihm die Helden natürlich nicht und so kommt es zum Kampf. Arambolosch Sohn des Atosch stürmt natürlich sofort Richtung Gefahr, während Zidon Treublatt und Ywain Sturmfels aus der Ferne angreifen und auch Mavenius von Lowangen bleibt nicht untätig und verwandelt sich in eine Raubkatze.

Die Stammeskrieger stellen keine wirkliche Gefahr dar – wenngleich einer kritische Treffer gegen Mavenius platzieren kann und er nur durch ein beherztes Eingreifen von Elias Fuxberg mit einem Heiltrank von Golgaris Schwingen gerettet werden kann.

Schlußendlich können die Helden aber die Gegner besiegen – nur der Magier hat sich elegant aus dem Staub gemacht. Ob sie ihn nochmal wiedersehen?

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.