32 – Der Nachtalp

32 – Der Nachtalp

Der heutige Tag steht unter dem Schatten der Probleme von Arambolosch Sohn des Atosch. Man trifft Vorbereitungen, um endlich hinter diesen Fluch zu kommen, welcher den Zwerg schon einige Tage beschäftigt.

Während Zidon Treublatt Tränke braut und seinen neuen Schatz, die Immortelle einer genaueren Untersuchung unterzieht, beschließen Mavenius von Lowangen und Elias Fuxberg ebenfalls heute in der Höhle zu übernachten. Und auch diese Nacht passiert es wieder: Zidon wird von Geräuschen aus der Richtung Aramboloschs geweckt und weckt die anderen. Elias fällt auf, dass der Schatten über dem Bett dunkler zu sein scheint als anderswo und ein schnell erzeugter Schutzsegen zeigt, dass wirklich „Etwas“ über dem Zwerg zu schweben scheint.

Flugs sind alle wach und auch Arambolosch wird geweckt. Er kann sich in Sicherheit rollen, als auch schon der Schatten zum Angriff übergeht. Da nur magische Waffen Schaden ausrichten, versucht sich Zidon als Heiler. Die restlichen versuchen diesem Nachtalp, wie sie herausfinden, den Garaus zu machen. Auch Ywain Sturmfels wird vom Kampflärm geweckt und greift ein.

Zusammen gelingt es allen, den uralten Nachtalp, welcher Jahrhunderte unter der Erde beim Rabenstein gefangen war, zu besiegen und den Zwerg von seinem Fluch zu befreien.

Die nächsten Tage geschieht nichts ausergewöhnliches und so kann man wieder interessante Entdeckungen in der Wüste machen: So wird eine Grabkammer ausgegraben, welche vermutlich Bedienstete der Bruderschaft als letzte Ruhestätte diente. Ywain kann wieder erfolgreich die Arbeiter bei Laune halten und so stehen weitere Grabungen nichts im Weg.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.